News aus Salzburg

1/2/3/4/5/6/7/8/9/10/11/12/13

Wunschzettel an die Politik

ÖHGB-Präsident Dr. Martin Prunbauer: Die Bundesregierung wird gefordert sein, auch zum Wohle der Gesamtwirtschaft, der Umwelt und der Stadtbildpflege weniger Beschränkungen und Belastungen der Immobilienwirtschaft aufzubürden. Immobilienmagazi ...

» Mehr erfahren
 

Desaströse Raumplanung Grund für Wohnungsnot

In einem Leserbrief in den Salzburger Nachrichten weist der Obmann des ÖHGB Salzburg, Dr. Lukas Wolff, einmal mehr auf die fehlerhalfte Raumplanung und ihre negativen Konsequenzen für den Wohnungsmarkt hin. "Seit 30 Jahren sind die Grünen für die Raumplanung in der Stadt Salzburg verantwortlich und noch nie hat ihre Fehlleistung eine solche Wohnungsnot bewirkt wie heute"...

» Mehr erfahren
 

Mietnomaden im Fokus

Mieten, einziehen und keinen Cent zahlen. Tausende Vermieter sind Opfer von Betrügern. Mit den Mietnomaden ist auch das Geld weg. Was bleibt sind Mietrückstände und nicht selten massive Schäden...

» Mehr erfahren
 

Mietwucher im Visier

In Salzburg wollen die Grünen Besitzern von leerstehenden Wohnungen eine eigene Steuer aufbrummen, um so die Mietpreise zu senken. Carola Schößwender, Geschäftsführerin des ÖHGB Salzburg ist empört über solche Vorschläge. "Das ist ein massiv ...

» Mehr erfahren
 

Sanierungen von der Steuer absetzen

Expertentipp von ÖHGB-Präsident Dr. Martin Prunbauer

» Mehr erfahren
 

Schnell mal ein Zinshaus kaufen

Wiener Zinshaus-Auktion startet ab Herbst freiwillige Versteigerungen von Zinshäusern.

» Mehr erfahren
 

Kooperation mit der Julius Raab Stiftung

Kooperation des ÖHGB mit der Julius Raab Stiftung in Form einer Broschüre zum Thema: Eigentum. Wir sind dafür.

» Mehr erfahren
 

Immobilienwirtschaft fordert neues Mietrecht

Für Martin Prunbauer, Präsident des ÖHGB, steht die Abschaffung diverser Privilegien im Mietrecht im Vordergrund.

» Mehr erfahren
 

Graffiti-Sprayer ab sofort im Visier

Martin Prunbauer setzt auf verstärkte Kontrollen und fordert die Einrichtung von Waste Watchers als zusätzliche Wacheorgane.

» Mehr erfahren
 

Forderungen an ein modernes Wohnrecht

Plattform Immobilienwirtschaft warnt vor Schnellschüssen und kurzfristiger Anlassgesetzgebung im Mietrecht – Ziel muss Entwicklung eines modernen Wohnrechts in nächster Legislaturperiode sein. Pressekonferenz der Österreichischen Pl ...

» Mehr erfahren
 

Immobilienwirtschaft fordert Mietrechts-Klausur

Auch Vermieten muss leistbar bleiben.

» Mehr erfahren
 

Immobilienwirtschaft fordert Totalreform

Experten-Plattform warnt die Politiker vor einem „Schnellschuss“ vor den Wahlen.

» Mehr erfahren
 

Modernes Wohnrecht

Statt “Schnellschüssen und kurzfristiger Anlassgesetzgebung im Mietrecht” fordert die Immobilien-Expertenplattform die Entwicklung eines modernen Wohnrechts in der nächsten Regierungsperiode. Forderungen an ein modernes Wohnrecht.pdf Ausz ...

» Mehr erfahren
 

”Kleine” Wohnrechts-Änderungen noch vor der Wahl

Immo-Wirtschaft wehrt sich gegen Obergrenzen.

» Mehr erfahren
 

So wird Wohnen leistbar

Mieten werden nicht dem Markt angepasst und sind, abgesehen von gewissen Inflationsabgeltungen, unbeweglich.

» Mehr erfahren
 
1/2/3/4/5/6/7/8/9/10/11/12/13